Erst wenn man stolpert, achtet man auf den Weg.
Erst wenn man stolpert,achtet man auf den Weg.       

Teebaumöl-Gesichtsmaske

 

Wer eine etwas aufwendigere Maske gegen Pickel ausprobieren möchte, der liegt mit der Teebaumöl-Gesichtsmaske genau richtig. Teebaumöl ist bekannt für seine desinfizierende und beruhigende Wirkung und kommt deswegen in vielen Gesichtsprodukten der Kosmetikhersteller zum Einsatz.
Für eine Gesichtsmaske vermengt man zwei Esslöffel gemahlene Leinsamen mit einer halben Tasse stark aufgebrühten Kamillentee. Auch die Wirkstoffe der Kamille wirken antibakteriell und desinfizierend. Dazu gibt man einen Teelöffel Jojobaöl und dann noch acht Tropfen Teebaumöl dazu. Dann alles gut verrühren, dick auf die Haut auftragen und für eine besonders intensive Wirkung des Teebaumöls das Gesicht mit Kosmetiktüchern abdecken. Das Ganze darf dann 20 Minuten auf der Haut bleiben. Im Anschluss entfernt man die Maske mit Papiertüchern und spült die noch übrig gebliebenen Reste mit Wasser ab.

 

Gesichtsmaske - Honig, Propolis, Teebaumöl

 

5 EL Honig, 3 EL Zucker (brauner Rohrzucker)

2 EL Kamillentee, Heilerde,

5-7 Tropfen Teebaumöl, 3-5 Tropfen Propolis

Die Zutaten, in eine kleine Schüssel geben und gut umrühren.

Ein wenig Heilerde, damit es nicht so flüssig ist.

Alle  Zutaten umrühren und dann nach und nach, Heilerde hinzufügen, bis das Ganze - sehr langsam - vom Löffel runtertropft. Dann auf Gesicht, Hals und Dekolleté.

 

Gesichtsmasken selber machen

 

Weiche Haut: Für eine weiche Haut solltest du ein Eiweiß steif schlagen und mit etwas flüssigem Honig vermengen. Lasse die Maske anschließend 15 Minuten einwirken. Durch diese Maske wird deine Haut so weich wie ein Babypopo.

Unreine Haut: Gegen unreine Haut hilft eine Gurkenmaske. Für diese musst du eine halbe Salatgurke pürieren, etwas Olivenöl, Essig und ein Eigelb dazugeben und das Ganze gut vermengen. 15 Minuten einwirken lassen und mehrmals die Woche wiederholen. Du wirst sehen, dass diese Maske wahre Wunder bewirkt.

Fettige Haut: Wenn deine Haut fettig ist, dann hilft eine Maske aus Eiweiß, Zitronensaft und 100 Gramm Haferflocken. Vermische die Zutaten, trage das Gemisch auf die Haut auf und lass es

10 Minuten oben.

Für jüngere Haut: Für eine jüngere Haut solltest du eine Banane, 2 Esslöffel Topfen und einem Eigelb vermengen. Trage die Maske auf und lasse sie eine halbe Stunde einwirken.

Empfindliche Haut: Besonders empfindliche Haut benötigt sehr viel Pflege. Um diese zu erfrischen nimmst du drei Karotten, klein schneiden und kochen. Nachdem du die Karotten püriert hast, nimm etwa einen Esslöffel Gel von einer Aloe Vera-Pflanze und rühre das unter den Brei. Nun brauchst du nur noch 2 Esslöffel Buttermilch dazugeben. Lasse die Maske 20 Minuten einwirken. Besonders, wenn deine Haut immer etwas gerötet ist, solltest du eine solche Maske häufiger auftragen.

Großporige Haut: Wenn du eine großporige Haut hast, dann nimm etwas Joghurt zu gleichen Teilen mit etwas Mehl vermischen. Trage die Maske auf und lasse sie 25 Minuten einwirken.

Gegen Pickel: Wer dazu neigt, öfter mal einen Pickel zu bekommen, der sollte zwei Tomate pürieren mit einem Teelöffel Honig vermengen. Anschließend sollte die Maske etwa eine halbe Stunde einwirken.

Talgproduktion vermindern: Bei besonders fettiger Haut und aber auch bei Mischhaut kann eine Gesichtsmaske aus zwei geriebenen Äpfeln und einem Teelöffel Zitronensaft wahre Wunder bewirken.

Alle Gesichtsmasken anschließend mit warmem Wasser gründlich abspülen. Diese Masken sind nahezu kostenlos und vor allem ohne Zusatz von Chemie. Denke bitte daran, dass du vor dem auftragen einer Gesichtsmaske dein Gesicht immer gründlich reinigst.

 

Milch Maske

Eine Milch Maske mit Honig sorgt für einen glatten, rosigen Teint. Das in der Maske enthaltene Vitamin A glättet die Haut. Vitamin C regt die Zellerneuerung an.

  • Verrühre 2 EL Milch mit 1 EL Honig und einen spritzer Zitrone.
  • Trage die Maske auf das Gesicht auf.
  • Lasse es 15 bis 20 Min. einwirken.

Honig & Milch Bad

Honig regeneriert die Hautzellen. Milchsäure stärkt den Schutzmantel der Haut und bewahrt vorm Austrocknen.

  • Verrühre 250 g Honig in 2 Liter warmer Milch.
  • Gib die Honigmilch in das Badewasser und bade 15 Min. in diesem Bad.

Honig Kur für die Haare

Eine Honig Kur bringt wunderschönen Glanz ins Haar.

  • Verrühre 1 EL Honig mit 5 EL Milch und 1 TL Jojobaöl.
  • Verteile die Masse im feuchten Haar.
  • Lasse es 20 bis 30 Min. einwirken.
  • Wasche die Kur dann aus.

Milch Peeling

In Milch stecken viele Vitamine und Mineralien, die für eine glatte, weiche und straffe Haut sorgen. Dass Peeling fördert die Durchblutung und löst abgestorbene Hautschüppchen.

  • Verrühre 1/2 Glas Milch mit 3 EL Zucker.
  • Massiere dass Peeling in die Haut ein.

Milch Kompressen für die Augen

Eismilch-Kompressen beruhigen gereizte Haut und Augen. Rötungen klingen durch das Milchfett ab.

  • Kühle 1/2 Tasse Milch mit Eiswürfeln.
  • Tränke 2 Kosmetik Pads darin und lege sie auf die geschlossenen Augen.
  • Genieße die angenehme Kühle.
  • Nimm die Pads nach 15 Min. wieder ab.

Handbad

Samtweiche Hände bekommst du durch ein Handbad mit Milch.

  • Erwärme einen 1/2 Liter Milch.
  • Gib die Milch zusammen mit 3 EL Honig in eine Schüssel und bade deine Hände für etwa 10 Min. darin.

Milch Creme

Bei trockener Haut hilft eine Milch Creme. Milchzucker bindet Feuchtigkeit und Magnesium kurbelt den Zellstoffwechsel an.

  • Mische 1/2 Tasse Milch mit einem Eigelb.
  • Füge 1 TL Honig und 1 TL Weizenkeimöl hinzu.
  • Creme deine Haut damit ein.

Es ist nicht genug zu wissen - man muss auch anwenden. 

Es ist nicht genug zu wollen - man muss auch tun. 

Johann Wolfang von Goethe

Aktuelles

Homepage online

Auf meinen neuen Internetseiten stelle ich mich vor.

 

“Man kann den Menschen nichts beibringen.

Man kann ihnen nur helfen, es in sich selbst

zu entdecken.”(Galileo Galilei)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Claudia Grünauer

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.