Erst wenn man stolpert, achtet man auf den Weg.
Erst wenn man stolpert,achtet man auf den Weg.       

Heilen mit Propolis

 

Propolis ist eine Sammlung harziger, wachsartiger, balsamischer, klebriger Stoffe, welche die Bienen von bestimmten Bäumen, deren Triebe und Wunden sammeln, mit ihrem Drüsensekret verarbeiten und so verwenden. Die meisten bei uns vorkommenden Bäume sind Tannen, Pappeln, Weiden, Kastanien, Eichen, Steinobstbäume usw……..

 

Die Hauptanwendungsmöglichkeiten der Propolis sind:
als natürliches Antibiotikum
als Betäubungsmittel
als Wundmittel

 

Bei allen intermedizinischen Entzündungskrankheiten, welche Fieber verursachen.

3  mal tägl. 10 Tropfen.

Bei Prostata - Entzündungen ein bewährtes Mittel, davon 1 mal tägl. 30 Tropfen.

Bei hohem Blutdruck 1 mal tägl. 20 Tropfen bis zur Regulierung.

Bei Nieren- und Leberentzündungen 2 mal tägl. 40 Tropfen in 100 ml Wasser.

Jeden 2. Tag aussetzen bis es eine Wirkung zeigt.

Bei Angina oder Halsentzündungen, bei Erkältungen um Folgeerkrankungen vorzubeugen, tägl. 30 bis 40 Tropfen in

200 ml Wasser trinken und tägl. gurgeln.

Bei Magen- und Darmgeschwür in 100 ml warmer Milch

40 Tropfen nüchtern trinken.

Bei Hühneraugen und Hornhaut einen in die Tinktur getauchten Wattepatts auflegen. Mehrmals wiederholen, tagsüber Propolissalbe auftragen.

Bei Hauteffekten, welche Alkohol vertragen, reibt man die erkrankte Stelle mit Tinktur ein. Die schadhaften Stellen verschwinden oft schnell.

 

Die Anwendung von Propolis:

Propolislösung (bzw. -Tinktur) kann äußerlich - bei verschiedenen Angelegenheiten aber auch eingenommen - angewandt werden. Bei äußerer Anwendung wurden mit der Propoliscreme sehr gute Erfolge erzielt, bei allen Hautleiden, allen eiternden alten Wunden, auch dort, wo kein anderes Mittel Wirkung zeigte. So auch bei eitrigen Ekzemen, Brandwunden, Sonnenstich, Wundliegen, bei gereizter Haut, verschiedenen Arten von Akne, verschiedenen Pilzerkrankungen, Hämorrhoiden usw.

 

Innere Anwendung der Propolistinktur:

Propolistinktur - wird zur inneren Anwendung meist in warmen Getränken eingenommen. Es kann aber auch pur oder auf einem Stückchen Brot und dergleichen eingenommen werden.
Laut Erfahrungen und wie auch aus vielen Berichten zu entnehmen ist, hat sich das Einnehmen von Propolis bestens bewährt bei allen Entzündungen mit Fieber, bei Darm- und Magenleiden, Geschwüren, Gastritis, Darmkatarrh, Mund- und Halsentzündungen, Angina, Husten Bronchial- und Asthmaleiden.
Auf dem Gebiet der Urologie und laut Berichten wurden gute Erfolge erzielt bei Entzündungen der Harnwege, Prostataleiden in verschiedenen Bereichen auch zur Stärkung bei Stoffwechselbeschwerden.

Aktuelles

Homepage online

Auf meinen neuen Internetseiten stelle ich mich vor.

 

“Man kann den Menschen nichts beibringen.

Man kann ihnen nur helfen, es in sich selbst

zu entdecken.”(Galileo Galilei)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Claudia Grünauer

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.